banner neu Startseite Aktuelles Jahreshauptübung Wackerstein 18.07.2017



Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Jahreshauptübung Wackerstein 18.07.2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ku   
Donnerstag, den 20. Juli 2017 um 21:17 Uhr

20170718_JH_Wackerstein_13Jahreshauptübung Bergwacht und SRHT

Um 19 Uhr wird die Bergwacht zum Übungseinsatz am Wackerstein alarmiert. Nach Rücksprache mit der Leitstelle wird klar, es handelt sich wohl um eine abgestürzte Person mit mehreren Beteiligten. Die Höhenrettung der Feuerwehr Pfullingen (SRHT) rückt zur Unterstützung mit aus. Die Zufahrt zum Einsatzort wird durch Hangrutsch und Holzarbeiten erschwert. Kurz vor dem Holzplatz ist kein weiter kommen mit den Fahrzeugen mehr möglich, sämtliches Material wie z.B. Arztrucksack, Gebirgstrage und Seile müssen durch den Hang an den Felskopf getragen werden. Das unwegsame Gelände und die schwere der Rettungsmittel erfordern hohe Konzentration und Kondition.






Nach Rückmeldung des ersten Erkundungstrupps wurde schnell klar, dass es sich um drei Beteiligte Personen handelt.

Eine Beteiligte aber unverletzte Person konnte betreut zum Rettungswagen gebracht werden.

20170718_JH_Wackerstein_6


Am Gipfelkreuz fanden wir eine blockierte Person vor, die helfen wollte, sich dann jedoch nicht mehr vor oder zurück traute. Diese wurde zunächst von einem Bergretter beruhigte und betreut. Ein Team der SRHT führte diese anschließend unter Seilsicherung zurück zum Hauptfelsen.







Eine weitere Person ist vom Gipfelkreuz auf einen Vorsprung „das Wießle“ gestürzt. Hier sind schwere Verletzungen zu erwarten gewesen, somit übernahm die Bergwachtnotärztin und Bergretter die medizinische Versorgung. Nachdem die Statikseile zur Seilsicherung aufgebaut wurden konnte der abgestürzte Patient in den Bergesack umgelagert und an der Felswand bis zum Felsfuß abgelassen werden. In der Zwischenzeit wurde die Gebirgstrage an den Felsfuß gebracht und Zwischensicherungen vorbereitet. Der Patient wurde anschließend mit Bergesack und Gebirgstrage durch den Hang nach unten bis zum Rettungswagen abtransportiert.

20170718_JH_Wackerstein_23 20170718_JH_Wackerstein_29

Durch die gemeinsamen Übungen zwischen Bergwacht und SRHT stärken wir die Zusammenarbeit, hier wird besonders auf gemischte Teams wertgelegt damit im Ernstfall alles Hand in Hand läuft. Wie sich schon in den letzten Jahren zeigte funktioniert dies sehr gut.

Gegen 21:30 Uhr ist die Übung beendet und man trifft sich zur Nachbesprechung und gemeinsamen Essen in der Bergrettungswache.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 21. Juli 2017 um 05:43 Uhr