banner neu Startseite Aktuelles Katastrophenschutzübung „Heißer Süden“ 14.10.2017



September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Katastrophenschutzübung „Heißer Süden“ 14.10.2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ku   
Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 20:14 Uhr

20171014_Katastrophenschutzbung_Schnbuch_9

Katastrophenschutzübung „Heißer Süden“ 14.10.2017

Bei der groß angelegten Katastrophenschutzübung „heißer Süden“ rundum den Schönbuch beteiligte sich auch die Bergwacht Pfullingen mit neun Bergrettern, insgesamt beteiligten sich rund 2300 Einsatzkräfte verschiedener Hilfsorganisationen.

An der Einsatzstelle Ammerbuch, wo mehrere Waldbrände von der Feuerwehr zu bekämpfen waren, ist beim Erkunden der Einsatzstelle ein Helfer der Feuerwehr 20 Meter einen steilen Abhang hinunter gerutscht und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, so das vorgesehene Szenario.

Nach der Erstversorgung durch Kräfte der Feuerwehr wurde die Bergwacht zur Rettung hinzugezogen. In Anwesenheit von Innenminister Thomas Strobl wurde der Patient durch die Bergrettung zunächst medizinisch versorgt und anschließend mittels Gebirgstrage und Flaschenzugsystem wieder nach oben gebracht, wo er dem bodengebundenen Rettungsdienst übergeben wurde.

20171014_Katastrophenschutzbung_Schnbuch_11

20171014_Katastrophenschutzbung_Schnbuch_8



An dieser Stelle ein herzliches vergelt's Gott an die Feuerwehr Ammerbuch für die sehr gute Zusammenarbeit.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 19. Oktober 2017 um 19:15 Uhr