banner neu Startseite Aufgaben



Keine Termine
Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Jahreshauptversammlung

21.03.2019, 19 Uhr

DRK-Haus

Schlossstraße 28

Pfullingen

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Bergwachtleiters
  3. Bericht der Fachreferenten
  4. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer
    Entlastung
  6. Wahlen Bereitschaftsleitung und Funktionsträger
    Wahlen Deligierte zur Kreisversammlung
  7. Ehrungen
  8. Grußworte
  9. Verschiedenes / Anträge



 

 

 


Aufgaben PDF Drucken E-Mail

Die Aufgabe des Bergrettungsdienstes ist bei Notfallpatienten im Gebirge und im unwegsamen Gelände Massnahmen zur Erhaltung des Lebens und zur Vermeidung weiterer gesundheitlicher Schäden einzuleiten, sie zu bergen, transportfähig zu machen und unter fachgerechter Betreuung bis zu Örtlichkeiten zu transportieren, an denen die Übergabe an den strassengebundenen Rettungsdienst oder den Luftrettungsdienst durchgeführt werden kann.

Die Bergwacht Bereitschaft Pfullingen erfüllt diese Aufgaben im gesamten Landkreis Reutlingen zusammen mit der Bergwacht Bereitschaft Bad Urach. Die Rettungswache der Pfullinger Bergwacht ist in Sonnenbühl-Genkingen am Schaltberg, das zentrale Depot ist im DRK-Haus in Pfullingen.

Zusätzlich hilft und berät die Bergwacht bei Rettungsaktionen im unwegsamen Gelände. Bei der Suche nach vermissten Personen im steilen Gelände am Rosenstein unterstützt die Bergwacht zum Beispiel die Suchtrupps der Polizei und der Rettungshundestaffeln.

 



EINSATZBEDINGUNGEN sind:

-Notfälle im unwegsamen Gelände, z.B. Unfälle von Wanderern, Personenbergung bei abgestürzten Kfz, Unfälle von Waldarbeitern, Mountainbike-Unfälle etc.

-Notfälle im Wintersport, z.B. Skiunfälle auf Pisten und Loipen, Suche und Bergung von Lawinenopfern

-Notfälle im Klettersport

-Notfälle im Flugsport, z.B. Abstürze von Drachen- und Gleitschirmpiloten im freien Gelände oder ungewollte Landungen auf Bäumen

-Notfälle in Einrichtungen, die nicht vom Boden aus erreicht werden können, z.B. Kabinen- und Sesselbahnen, Baukran etc.

-Suchaktionen nach vermissten Personen im unwegsamen Gelände

-Sicherung von Veranstaltungen der Natursportarten, z.B. rettungsdienstliche Betreuung von Skirennen, Mountainbikerennen, Kletterveranstaltungen etc.

-Unterstützung anderer Rettungsdienste